F.A.Q.

Zusammen mit unseren Partnern von Young Pilots Austria, haben wir versucht die am heufigst gestellten fragen zu beantworten.


Es kommt ganz darauf an wie gut und schnell du lernst. Im Normalfall brauchst du kürzer als 12 Monate. Weitere Infos findest du unter Ausbildung.
Es wird festgehalten, dass die Frage, ob jemand aus flugmedizinischer Sicht untauglich ist, in jedem individuellen Einzelfall vom zuständigen flugmedizinischen Sachverständigen oder gegebenenfalls von der zuständigen Behörde zu beurteilen ist.
Darüber hinaus haben Piloten ihre Meldepflichten gemäß MED.A.020 der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 (siehe Rückseite Tauglichkeitszeugnis) zu beachten.
Bei Erbringung der erforderlichen SEP Stunden kann der MEP Check Flug für die Verlängerung beider Berechtigungen herangezogen werden. Siehe hierzu:

FCL.740.A

b) Verlängerung von Klassenberechtigungen für einmotorige Flugzeuge mit einem Piloten.
(1) Klassenberechtigungen für einmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk und TMG-Berechtigungen. Für die Verlängerung von Klassenberechtigungen und Musterberechtigungen für einmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk mit einem Piloten und TMG-Berechtigungen muss der Bewerber:
i) innerhalb von 3 Monaten vor dem Ablaufdatum der Berechtigung eine Befähigungsüberprüfung in der betreffenden Klasse gemäß Anlage 9 dieses Teils bei einem Prüfer absolvieren oder
ii) innerhalb von 12 Monaten vor dem Ablaufdatum der Berechtigung
12 Flugstunden in der betreffenden Klasse absolvieren, die Folgendes umfassen:
- 6 Stunden als PIC,
- 12 Starts und 12 Landungen sowie
- einen Schulungsflug von mindestens 1 Stunde Dauer mit einem Fluglehrer (FI) oder einem Lehrberechtigten für Klassenberechtigungen (CRI). Bewerbern wird dieser Flug erlassen, wenn sie eine Befähigungsüberprüfung für eine Klassen- oder Musterberechtigung oder eine praktische Prüfung in einer anderen Flugzeugklasse oder einem anderen Flugzeugmuster absolviert haben.